Publikationen

Dies ist eine kleine Übersicht über unsere bisherigen Publikationen der vergangenen Jahre:

alles still | alles laut

cover1Zu unserem 20. Vereinsjubiläums haben auf  mehr als 250 Seiten Texte aus den Literaturwochen von 2011 bis 2015 ausgewählt. Die Texte in der neuen Anthologie erzählen unter anderem vom Katzenland, vom Verwischen der Farben, kubistischen Prinzipien, Steinen, die ins tiefste Schwarz des Meeres hinab sinken, und dem großen wilden Nichts. Mit Illustrationen von: Hannes Pogorzelski, Lilian Vater, Nina Warmke, Lena Westphal und Katja Hamel.

Für 15€ inkl. Versand erhältlich. Einfach bei info@schreibende-schueler.de melden!

 freihändig

Freihaendig

Anlässlich unseres 15. Vereinsjubiläums präsentierten wir unsere neue Anthologie. Auf fast 300 Seiten erzählen Kinder und Jugendlichen vom Loslassen und vom Fallen, vom Balancieren und vom Straucheln, von der Leichtigkeit und der Freiheit, wie sie nur ein junger Mensch haben kann. Sie erzählen uns aber auch davon, wie es sich anfühlt, mit beiden Händen festzuhalten und wie es ist, wenn man doch manche Dinge nicht mehr fassen kann. Sie alle haben völlig Unglaubliches und total Normales zu erzählen. Deswegen ist dieses Buch etwas ganz Besonderes.

Sie ist gegen eine Schutzgebühr von 10,00 Euro + Verpackung / Versand erhältlich.

 

Seidenspinner – Jüngste Literatur aus dem Barnim

seidenspinner

Einmal im Monat treffen sich Kinder und Jugendliche aus dem Barnim in Bernau zur Schreibwerkstatt. Dabei sind viele Texte entstanden, die wir nicht der Öffentlichkeit vorenthalten möchten. Daher haben die Leiterinnen der Schreibwerkstatt Bernau, Ulrike Erdmann und Antje Samoray, in Zusammenarbeit mit den Studierenden der Illustrationsklasse der Fachhochschule Potsdam diese Anthologie heraus gebracht, die unter der Schirmherrschaft von Dr. Dagmar Enkelmann (DIE LINKE) steht und auf 71 Seiten liebevoll illustrierte Geschichten und Gedichte der jungen Autorinnen und Autoren enthält.
Sie ist gegen eine Schutzgebühr von 8,00 Euro + Verpackung / Versand erhältlich.

Tintenfischer

Tintenfischer

Im April 2006 erschien die Anthologie „Tintenfischer“. Im Vorwort heißt es:
„Tintenfischer sind Menschen, die in Tinte nach Worten fischen. Im Morgengrauen fahren sie aufs weite Meer hinaus, um dort ihre Netze auszuwerfen und darauf zu warten, dass sich irgendwo in der Tiefe Eindrücke, Empfindungen und Ideen darin verfangen. Wenn die Dämmerung hereinbricht, holen sie ihre Netze wieder ein und fahren zurück in den Hafen. Im letzten Licht des Tages beginnen sie, ihren Fang zu sortieren. Die gewöhnlichen Fische werfen sie zurück ins Meer, die besonderen aber, die nehmen sie mit nach Haus.“
Die Anthologie ist gegen eine Schutzgebühr von 5 EUR + Verpackung/Porto erhältlich.

Anstifter – Zeitschrift Schreibender Schüler Berlin-Brandenburg

Anstifter
Der Anstifter ist ein Heft für junge Leute, die Informationen zum Schreiben suchen. Es enthält Portraits junger Autoren und Autorinnen und natürlich deren Texte. Daneben gibt es ein paar bündige Sachbeiträge von Fachleuten, wodurch sich das Heft auch für Eltern und Lehrer eignet.
Es ist kostenlos (außer Porto und Verpackung) bei uns erhältlich.

Vielleicht sieht alles ganz anders aus

Vielleicht
Im Juli 2001 haben wir eine Anthologie mit einer Auswahl von Texten, die in den letzten Jahren in unseren Zirkeln und Projektwochen entstanden sind, veröffentlicht. Die Anthologie ist unserer lieben Freundin Püppi gewidmet, die im März 2001 verstorben ist.
Gegen eine Schutzgebühr von 5 EUR + Verpackung/Porto ist das Heft (74 Seiten) bei uns erhältlich.