Marie Michael „asphalt grau“

„Theo“ – Preis für Junge Literatur in Berlin und Brandenburg 2009

Lobende Erwähnung

den horizont übersteige ich
rückwärts der himmel voll
entzündeter wolken
kratzer ist nachts befleckter
denn jeder atem
zug entgleist und ich gehe
schief

wie zigaretten
glut brennt sich
leuchtreklame neon
töne auf schall
platten und mauern
zwischen orion und krebs
da halte ich mit händen
und füßen die luft
an

dass ich mir wimpern
ausreiße macht das wünschen
nicht leichter auch
nicht das linsen in die schau
fenster dahinter
ist nichts
sowieso sieht man
nur sein spiegel
bild in der scheibe

und regen schält
mir den puls
schlag aus den adern
flackernd die straßenlaternen
oder ich je nach blickwinkel
faltet sich nacht halb
dunkel halb
mond zwischen den rippen

ich gehe an bord
steinkanten auf zehen
weil die vielleicht
unendlich sind
passanten zeigen nach
westen sprechen vom morgen
rot unbemerkt fällt licht
ihnen in den rücken

die sonne scheint
zu bersten

Marie Michael, 16 Jahre, Töpchin