THEO 2018

THEO-Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur ist ein Literaturpreis für Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland sowie dem deutschsprachigen Ausland. Er heißt Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur, weil er hier erdacht wurde und verliehen wird – einsenden kannst du aber von überall! Den Theo gibt es in drei Alterskategorien:

10-12 Jahre
13-15 Jahre
16-18 Jahre

Zusätzlich wird ein eigener Theo in der KategorieLyrik

sowie der

Junior-Theo für Teilnehmer unter 10 Jahre vergeben.

Theo_2018.PNG.2145022

Das Motto dieses Jahr lautet ZWISCHENRÄUME. Das Motto dient als Inspiration und Schreibanstoß. Es kann also alles bedeuten, was Du Dir darunter vorstellst. Der Begriff muss auch nicht zwingend im Text vorkommen. Der Titel des Textes sollte bitte nicht „Zwischenräume“ sein.
Einsendeschluss: 
15.01.2018 (24 Uhr bzw. Posteingang)
Wer kann mitmachen? Welche Regeln gibt es?
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
  • Max. 3 Din A4 Seiten (Times New Roman, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5 , Seitenrand 2,5)
  • Keine Gemeinschaftseinsendungen und Klassensätze
  • Name, Alter und Adresse (inkl. Email) auf ein EXTRA-Blatt
Einsendung
ODER
  • per Post (in 2-facher Ausfertigung) an Schreibenden Schüler e.V., Stichwort: THEO, Immanuelkirchstr. 10, 10405 Berlin
!!! ACHTUNG !!!
  • Einsendungen ohne Angabe von Name und Alter oder welche eine Länge von 3 Seiten überschreiten, können nicht gewertet werden!
  • Aufgrund der zahlreichen Einsendungen ist es uns nicht möglich Eingangsbestätigungen zu verschicken.
  • Außerdem bitten wir von sprachlicher Hilfestellung (von Eltern, Verwandten…) abzusehen.
Ablauf:
  • ALLE EinsenderInnen erhalten Gelegenheit, an einer Veranstaltung der Schreibenden Schüler teilzunehmen (Zirkel, Schreibnachmittage, Wochenendwerkstätten, Lesungen).
  • 35 EinsenderInnen erhalten eine Einladung zur Literaturwoche der Schreibenden Schüler im Sommer 2018.
  • Die zwölf Nominierten nehmen im April 2018 am Nominiertentreffen in Berlin teil. Hier können sie einander kennen lernen, über ihre Texte reden und sich unter professioneller Anleitung auf die öffentliche Lesung im Roten Rathaus (Berlin) am 22.04.2018 vorbereiten.