Über uns

Im Vergleich zu anderen Kunstformen wird dem kreativen Schreiben innerhalb der kulturellen Bildung wenig Beachtung geschenkt. Dabei ist das kreative Schreiben eine einfache und zugängliche Methode, mit der Kinder und Jugendliche mit Sprache eigene Erlebnisse und Erfahrungen, Ängste und Wünsche aufgreifen und gestalten können. Unser Verein steht bundesweit für die Förderung von kreativem Schreiben: Wir sind Forum und Plattform für junge Schreibende und ihre Literatur. Vergleichbare Angebote gibt es kaum: Viele Kinder schreiben nur für sich. In ihrem Umfeld gibt es keine Plattform, um mit der Öffentlichkeit und anderen Schreibenden zu interagieren. Ihre Literatur und ihre Ideen bleiben ungehört und ungelesen – ein großes Potential geht verloren. Hier sehen wir unsere Aufgabe.

Einzigartig an unseren Angeboten ist die ganzjährige Förderung in Form von Schreibwerkstätten, regionalen Schreibzirkeln und dem Schreibwettbewerb „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“.

Wir sind rund 20 ehrenamtliche Aktive, darunter Autor°innen, Literaturwissenschaftler°innen, Pädagog°innen, Künstler°innen und Studierende. Wir sind auch immer offen auf neue Mitglieder und Kooperationen! Wir bieten nicht nur jungen Autor°innen eine Plattform, sondern auch für Kulturschaffenden ab 18 Jahren, um ihre eigenen Ideen zu Kulturprojekten mit Kindern und Jugendlichen zu verwirklichen.

dsc_3132_bearbeitet

In unserem Online-Portfolio erfahrt ihr mehr über uns.

Der Verein Schreibende Schüler im Land Brandenburg wurde 1996 in Bad Freienwalde (nahe der Oder) im Land Brandenburg gegründet. Da sich unsere Aktivitäten längst nicht mehr auf ein Bundesland begrenzen, entschieden wir uns im Jahr 2009 für eine Namensänderung und sind jetzt der Verein Schreibende Schüler.

Wir bieten in unseren Angeboten einen Schutzraum, fernab der Schule und des familiären Umfelds. Unsere Teilnehmenden haben so die Möglichkeit, eigene Gedanken und Empfindungen kreativ auszudrücken, sich in der komplexen Realität zu verorten und eine eigene Sprache zu finden.

Wir schaffen ein Bewusstsein für gesellschaftliche Probleme und geben direkte Handlungsmöglichkeiten an die Hand. Wir fördern den Spaß am Umgang mit Sprache, vermitteln aber auch eine kritische Reflexion über diese. Unsere Projekte verändern Sprache hin zu einem Wortschatz für alle und wirken somit populistischen Tendenzen entgegen. Wir analysieren in Workshops z.B. rassistische und heterosexistische Formen von Gewalt und wirken ihnen entgegen.

Schreiben ist nach unserem Verständnis keine einsame Angelegenheit, sondern eine Form der Kommunikation. Deswegen vernetzen wir junge Schreibende bundesweit und bringen sie in einen Austausch. Das verbindet junge Autor*innen miteinander und bestärkt sie, weiterzuschreiben, eigene Meinungen zu bilden und sich mit aktuellen Themen der Gesellschaft auseinanderzusetzen.

Wir danken vielmals unseren langjährigen Förder*innen und Partner*innen, ohne die wir unsere Arbeit nicht ausführen könnten:

Design ohne Titel

 

Logo_startsocial_300dpi
Wir sind Stipendiat von startsocial 2017/18